Zum Inhalt

automatischen Neustart nach Bluescreen deaktivieren

Will man den automatischen Neustart eines Computers unter Windows XP deaktivieren, so kann man dies in der Systemsteuerung unterhalb von »Start > Systemsteuerung > System > Erweitert« definieren. Hier dann einfach auf den Button »Einstellungen« im Abschnitt »Starten und Wiederherstellen« klicken und die Option »Automatisch Neustart durchführen« deaktivieren.

Falls man allerdings schon gar nicht mehr auf Windows zugreifen kann, weil der Rechner den Neustart schon vor der eigentlichen Windows Oberfläche durchführt, muss man einen anderen Weg wählen.

  • Zunächst muss man die die „Rettungs“-CD UBCD4Win erstellt werden. Hierzu muss man zunächst das nötige Programm von einem der „Mirrors“:http://www.ubcd4win.com/downloads.htm herunterladen. Im Anschluss muss die CD erstellt werden. Hierzu am einfachsten die „Beschreibung“:http://www.ubcd4win.com/howto.htm beachten.
  • Danach muss beim Computer die Bootreihenfolge der Laufwerke so geändert werden, dass erst von der CD und dann von der Festplatte gebootet wird. Sobald die Reihenfolge geändert ist, sollte die UBCD4Win Oberfläche geladen werden. Im Boot-Menü der CD dann die Option »Launch The Ultimate Boot CD for Windows« auswählen.
  • Sobald die Oberfläche komplett geladen ist, wählt man den Menüpunkt »Start > Programs > Registry Tools > RegEdit(Remote)« aus.
  • Das Programm fragt beim Start ab, ob ein Remote Benutzer profil geladen werden soll. Diese Frage muss mit Ja beantwortet werden.
  • Im Anschluss muss der Benutzeraccount ausgewählt werden, von dem die Registry geladen werden soll. Hier wählt man den Hauptbenutzer aus, der ansonsten mit dem Computer arbeitet.
  • Danach sollte man den Registry-Editor sehen und zum folgenden Eintrag navigieren: »HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Control\CrashControl«.
  • Dort findet man den Schlüssel »AutoReboot« und sollte den Wert auf »0« ändern, damit kein automatischer Neustart mehr durchgeführt wird.

___

via Technibble.com

Published inWindows

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.