Zum Inhalt

Monat: Juli 2016

Linkdump KW30/2016

Xiaomi’s first laptop is a Macbook Air rival that’s as cheap as $540 | TechCrunch – Sollte ich in nächster Zeit noch privat einen Laptop kaufen wollen, so wäre das meine Referenz. Nachdem ich schon ein Mobiltelefon von Xiaomi benutzt, die Android Ausprägung gefiel mir aber nicht, würde ich diesen Laptop bei Verfügbarkeit in Deutschland sofort kaufen.

You can’t turn off Cortana in the Windows 10 Anniversary Update | PCWorld – Dieser Schritt war im Grunde so abzusehen. Die tiefe Integration war von Anfang etwas, auf das Microsoft wert gelegt und entsprechend promoted hat. Gut finde ich das nicht.

Don’t add your 2 cents | Derek Sivers – Schöne kurze Beschreibung, wie Führungskräfte es schaffen Mitarbeitern die Motivation zu rauben und wie dies sich sehr leicht vermeiden lässt.

History tells us what may happen next with Brexit & Trump — Medium – Ein sehr dystopischer Blick in die Zukunft. Aber leider auch gar nicht so abwegig in aktuellen Situation.

Toil: A Word Every Engineer Should Know — Production Ready — Medium – Das Wort „Toil“ war mir vorher auch nicht bekannt, die sich dahinter verbergenden Probleme schon.

Linkdump KW28/2016

Wegen Urlaub und aus Gründen gab es jetzt ein paar Wochen nichts mehr.

The Conjoined Triangles of Senior-Level Development – The Frontside – Interessante Betrachtung, ab wann ein Developer als Senior Developer zu bezeichnen ist.

Open source is a life changer | Piotr Gankiewicz – Vor einiger Zeit hätten die wenigstens daran gedacht ein OSS Projekt auf Basis von .NET zu starten, auch wenn es dies natürlich schon immer gegeben hat. Insgesamt auch eine sehr schöne Darstellung wie OSS das Leben verändern kann.

Miles English's answer to In a nutshell, why do a lot of developers dislike Agile? – Quora – Schöne Analogie, welche Nachteile Agile in der Praxis und warum viele mittlerweile auch die Kehrseite von agiler Entwicklung erkennen.

Product Requirement Documents Must Die – MindTheProduct – Im Grunde eine relativ gegenteilige These zum vorherigen Artikel. In der Praxis dürfte ein gesunder Mittelweg aus beiden Ansätzen die besten Ergebnisse erzielen.

SSMS erzeugt für Tabellenskript keine Indizes

Lässt sich man sich im SQL Server Management Studio ein CREATE-Skript für eine vorhandene Tabelle erzeugen, so enthält dieses mit den Standardeinstellungen des SSMS keine Indizes. Damit diese auch mit ausgegeben werden, muss eine Einstellung angepasst werden.

Unter Tools -> Options -> SQL Server Object Explorer -> Scripting muss die Einstellung „Script indexes“ auf „true“ verändert werden.

Quelle: SQL Server does not script indexes by default | James Serra's Blog