Zum Inhalt

Monat: August 2011

Manchmal kann man gar nicht so viel essen, wie man …

Der obige Titel trifft es relativ genau, zumindest aktuell, wenn man über die deutsche bzw. teilweise auch die internationale Politik nachdenkt.
Konkret geht es darum, dass ich durch Zufall gerade gesehen habe, dass es wieder eine Petition zum „Verbot der Vorratsdatenspeicherung vom 15.03.2011“ gibt.

Hierzu gibt es auch eine Meldung bei heise.de, aber in den Massenmedien hat man hierzu leider in den letzten Tagen gar nichts gefunden. Der Artikel auf heise.de fasst schon relativ gut zusammen, um was es inhaltlich geht, darum spare ich mir eine erneute Zusammenfassung an dieser Stelle.

Jeder mag seine eigene Meinung zur Vorratsdatenspeicherung haben aber ich kann es nicht gutheißen, dass die gesamte Bevölkerung unter Generalverdacht gestellt wird und jegliche Kommunikation bzw. deren Verbindungsdaten aufgezeichnet wird.

Ich kann daher nur dazu aufrufen, diese Petition auch zu unterzeichnen und so den Politkern deutlich zu machen, dass den Bürgern in diesem Land eben doch nicht alles völlig egal ist, wie vielleicht mancher Politiker durchaus glauben mag.