Zum Inhalt

Monat: Februar 2010

Logon Screensaver deaktivieren

Ob der Logon Screensaver (Bildschirmschoner) angezeigt wird oder nicht kann über einen Schlüssel in der Registry beeinflusst werden.

Key: HKEY_USERS\.DEFAULT\Control Panel\Desktop
Entry: ScreenSaveActive
Type: REG_SZ
Value: 0 (Decimal)

Dieser Registry-Schlüssel wird ab Windows 2000 SP 1 unterstützt.

Microsoft KB 141377: Differences between Regedit.exe and Regedt32.exe

Microsoft KB 322756: How to back up and restore the registry in Windows


Disclaimer

Bevor Änderungen an der Registry vorgenommen werden, sollte in jedem Fall ein Backup der Registry erstellt werden. Außerdem sollte geprüft werden, ob im Bedarfsfall ein Restore durchgeführt werden kann. Die unkorrekte Verwendung des Registry-Editors kann zu schwerwiegenden Problemen führen, die eine Neuinstallation des Betriebssystem erfordern.

Microsoft KB 141377: Differences between Regedit.exe and Regedt32.exe

Microsoft KB 322756: How to back up and restore the registry in Windows

Passwort in Terminalserver Sitzung ändern

Um das Kennwort in einer Terminalserver Sitzung zu ändern, kann nicht wie sonst die Tastenkombination »STRG + ALT + ENTF« verwendet werden, da diese Kombination dann am Hostrechner ausgeführt wird. Um das Passwort zu ändern muss in diesem Fall die Tastenkombination »STRG + ALT + ENDE« verwendet werden.

Standardport für RDP-Verbindungen ändern

Wenn man den Standardport für RDP Verbindungen ändern möchte, so kann man das über die Registry von Windows machen.

Der entsprechende Schlüssel heißt:

HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\TerminalServer\WinStations\RDP-Tcp\PortNumber

Hier einfach den gewünschten Port in dezimaler Schreibweise eingeben. Nach einem Neustart des Rechners ist eine Verbindung über den Standardport 3389 nicht mehr möglich, sondern nur noch über den zuvor eingegebenen Port.

___

via Microsoft Support Datenbank


Disclaimer

Bevor Änderungen an der Registry vorgenommen werden, sollte in jedem Fall ein Backup der Registry erstellt werden. Außerdem sollte geprüft werden, ob im Bedarfsfall ein Restore durchgeführt werden kann. Die unkorrekte Verwendung des Registry-Editors kann zu schwerwiegenden Problemen führen, die eine Neuinstallation des Betriebssystem erfordern.

Microsoft KB 141377: Differences between Regedit.exe and Regedt32.exe

Microsoft KB 322756: How to back up and restore the registry in Windows